Unveröffentlicht

Was ist Kunsttherapie?

Kunsttherapie ist eine Therapieform mit künstlerischen Mitteln. Das Werk ist bei der Kunsttherapie das sogenannt «Dritte». 

Odoo – Beispiel 1 für drei Spalten

Die kunsttherapeutische Triade

Kunsttherapie ist immer aktiv, Klientinnen und Klienten setzen sich mit ihrem Handeln ins Bild und können so neue Erfahrungen machen. Die Kunsttherapie ist unterteilt in fünf verschiedene Fachrichtungen – das IHK bietet anerkannte Ausbildungsmodule in der Fachrichtung Gestaltungs- und Maltherapie und setzt die Mittel der bildenden Kunst ein. Ob als eigenständige Therapieform oder in Ergänzung zu anderen Behandlungen: Die Kunsttherapie leistet heute einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsversorgung. 

Die humanistische Kunsttherapie

In der humanistischen Kunsttherapie verbindet sich das humanistische Menschenbild mit dem methodischen Ansatz, und Konzepte der humanistischen Psychologie fliessen in die kunsttherapeutische Arbeitsweise mit ein.

Odoo – Beispiel 1 für drei Spalten

Aktive Begleitung des Malprozesses

Der Fokus der Therapie liegt auf dem Hier und Jetzt:

Therapieinhalte werden unmittelbar bearbeitet und über das Probehandeln am Bild geschieht Veränderung. Die aktive Begleitung des Malprozesses und der Klientinnen und Klienten in der «Arbeit am Bild» ist dabei von zentraler Bedeutung. Über die Weiterarbeit an den Bildprozessen können wiederkehrende Themen der Klienten erkannt und malend bearbeitet werden. Durch diesen Prozess werden Erfahrungen bewusst und lassen sich auf den Alltag übertragen.

Die IHK Methodik

Die kunsttherapeutische Methodik IHK ist fundiert, strukturiert und ausführlich dokumentiert. Durch die kombinierte Anwendung der unterschiedlichen Behandlungsweisen wird ein differenziertes, sich ergänzendes therapeutisches Vorgehen möglich.

Bei der Anwendung der kunsttherapeutischen Methodik IHK werden Anliegen der Klientinnen und Klienten mit eigenen Beobachtungen und Erhebungen für die Therapie in den Therapieprozess integriert. Mithilfe des vom IHK entwickelten Dokumentationssystems (MTPR IHK) lassen sich wesentliche Aspekte der Therapie festhalten und auswerten. Das schafft Struktur und ermöglicht eine verbindliche Überprüfung der Therapieziele sowie der Anforderungen der Klientinnen und Klienten. Ebenso trägt das Dokumentationssystem zur kontinuierlichen Erforschung, Weiterentwicklung und Dokumentation der IHK Methodik bei.

«Wichtig ist es, dass die Maltherapeutinnen und -therapeuten eine klare Orientierung in Bezug auf die maltherapeutische Arbeit haben, die in der Methode verankert ist.»

Urs Hartmann, Institutsleiter

Methoden

Die am IHK entwickelten kunsttherapeutischen Methoden werk-,  personen- und lösungsorientierte Gestaltungs- und Maltherapie basieren auf der psychologischen Grundhaltung der humanistischen Psychologie und können in einem Therapieverlauf je nach Situation und Anliegen auch kombiniert angewendet werden.

«Die Methoden, die wir vermitteln, bieten ein solides, einzigartiges Fundament, mit dem man in der Praxis arbeiten kann.»

Denise Huber, Ausbildungsleitung IHK

Zum detaillierten Beschrieb der IHK Methodik >

Wo wird Kunsttherapie eingesetzt?

Die Kunsttherapie hat in den letzten Jahren an Bekanntheit gewonnen und ist heute auf dem Arbeitsmarkt etabliert. Dies vor allem durch die laufende Professionalisierung der Ausbildung, die Arbeit des Dachverbandes und die Einführung des eidgenössischen Abschlusses im Jahr 2011. 

Kunsttherapie kommt insbesondere bei somatischen, psychosomatischen und psychischen Problemen als eigenständiges Therapieangebot oder als Ergänzung zu anderen Behandlungsformen zum Einsatz. Sie kann auch präventiv und gesundheitsfördernd eingesetzt werden.

Kunsttherapeutinnen und -therapeuten sind in Privatpraxen, Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie in sozialen, pädagogischen und kulturellen Institutionen tätig. Ein neueres Feld, das sich stark entwickelt und auch vom Bund gefördert wird, ist die Kunsttherapie in der Palliativmedizin.

«Während der dreijährigen Ausbildung zur Maltherapeutin Personen- und Lösungsorientierte Maltherapie IHK habe ich 50% im Büro gearbeitet. Seit März 2017 bin ich als selbstständige Maltherapeutin tätig. Zudem biete ich jeweils an einem Morgen Maltherapie in den Dialysezentren DZW Urdorf und DZW Oerlikon an und arbeite fallbezogen als Maltherapeutin im Jugendnetzwerk Horgen.» 

Kerstin Matthews, Erstberuf Fotofachangestellte

Interessiert? Hier finden Sie mehr Infos zur Ausbildung:

Anmeldung zum Infoanlass >

Die IHK Ausbildung im Überblick >