Unveröffentlicht
Modul Psychologische und pädagogische Grundlagen IHK

Modul Psychologische und pädagogische Grundlagen IHK

2'100.00 CHF

2100.0 CHF

2'100.00 CHF

anmelden

Kosten:
CHF 2100 für insgesamt zehn Kurstage, Zwei mal drei Kurstage (Donnerstag bis Samstag) und Zwei mal zwei Kurstage (Freitag bis Samstag), inklusive Material, ohne Fachliteratur, Unterkunft und Verpflegung. Die Kurskosten werden in 2 Raten in Rechnung gestellt.


Kurzbeschreibung

Im Modul Psychologische und pädagogische Grundlagen IHK lernen die Studierenden Grundlagen und Konzepte der Psychologie und der Pädagogik zur Beurteilung der Klientin / des Klienten. Sie können 
daraus angemessene kunsttherapeutische Interventionen ableiten, biografische Gegebenheiten verstehen und diese in ihren therapeutischen Entscheidungen berücksichtigen. Das Modul wird abgeschlossen mit dem Modulzertifikat «Psychologische und pädagogische Grundlagen IHK», das als Teilabschluss für die Höhere Fachprüfung (HFP-KST) gilt.


Ausbildungsumfang

Zwei mal zwei Kurstage (Kursblock 1 und 4), jeweils Freitag, 10.15 Uhr, bis Samstag, 16.45 Uhr.
Zwei mal drei Kurstage (Kursblock 2 und 3), jeweils Donnerstag, 10.15 Uhr, bis Samstag, 16.45 Uhr.

Lernzeit: 70 Stunden Präsenzzeit und 70 Stunden Selbstlernzeit, total 140 Stunden

Kursdaten

1. Block    29.-30. Januar 2021
2. Block    08.-10. April 2021
3. Block    27.-29. Mai 2021
4. Block    09.-10. Juli 2021

Kursort

Seminarhotel Rigi
Seestrasse 53/55
CH-6353 Weggis
www.hotelrigi.ch


Inhalte

  • Aufzeigen von sozialwissenschaftlichem Denken, Begriffen und Modellen zur Beurteilung von Situationen

  • Vermittlung von Konzepten der Psychologie, der Pädagogik und der Psychotherapie als wesentliche Grundlage der Kunsttherapie

  • Erlernen und üben von wirksamen und für die Kunsttherapie hilfreichen Methoden der Psychologie und Psychotherapie

  • Vertiefte Behandlung von biografischen Prozessen, Krisengeschehen und belastenden Lebensereignissen theoretisch und anhand der eigenen Erfahrung

  • Vermittlung von psychopathologischen Grundlagen in ihrer kunsttherapeutischen Anwendung

  • Behandlung von weiteren Schwerpunktthemen (Stresskonzepte, Neuropsychologie und Psychotraumatologie)

  • Fortlaufende Thematisierung von Indikationen und Kontraindikationen für kunsttherapeutische Interventionen

  • Zudem erfolgt eine Auseinandersetzung mit kulturellen und sozialen Normen / Werten sowie deren Bedeutung für das Verhalten und die Gesundheit.

Modulzertifikat

Das Modulzertifikat Fachgrundlagen II OdA ARTECURA wird nach erfolgreich 
abgeschlossener schriftlicher Prüfung ausgestellt.

Voraussetzungen

  • Abschluss auf Sekundarstufe II

  • Modul Personenorientierte Maltherapie IHK oder gleichwertige Ausbildung

  • Modul Psychopathologische Grundlagen IHK von Vorteil


Dozent

Robert Spruit, lic. phil.

Eidg. dipl. Kunsttherapeut (ED), Gestaltender Psychotherapeut GPK, Supervisor GPK, lic. phil. (Studium der Psychologie, Psychopathologie und Pädagogik an der Universität Zürich), Fachpsychologe für Kinder- und Jugendpsychologie FSP, Weiterbildung in Hypnotherapie, Ego-State-Therapie, Traumatherapie.

Langjährige Tätigkeit als Schulpsychologe, Dozent für Kunsttherapie und Psychologie, Kunsttherapie und Gestaltende Psychotherapie in eigener Praxis.